dima
  • es bleibt im dunkeln – it comes to light

    Ausstellungskonzept und Rauminstallation  2017

    schwarze Strechfolie, Spots, Nadelsticharbeiten, Videoarbeiten, Objekte und Arbeiten von Ileana Pascalau

       

    Ein unbelichteter Raum umhüllt die anwesenden Objekte

    Schemenhaft schält sich die Kontur des Raumes aus der sichtbaren Dunkelheit heraus

    Die Wände in dunklen Falten gelegt - reflektieren, spiegeln und brechen das Licht auf der Oberfläche

    Der Übergang vom Verborgenen zum Offensichtlichen  ist in seinen Schattierungen fließend

    Diffus rinnt das Licht aufgelöst zu Boden, angedeutet im Widerschein der Halbtöne

    Beleuchtete Flächen konkurieren mit der dunklen Tiefe - und entziehen sich dem Blick