der mensch und die angst

Aus der Serie der mensch und die angst, 2015, Papier gefaltet Auf einem Blatt Papier sind gesammelte Buchtitel ineinander verwoben. Jeder Buchtitel beginnt mit den Worten der mensch oder die angst. Durch die Faltung ist ...

für sich allein gesehen

mich abzugrenzen

Videoinstallation   Die Videoinstallation zeigt eine Formation aufgestellter Nadeln, die von Seifenblasen eingenommen werden. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Beziehungen zweier gegensätzlicher Körper. Die fragilen Blasen zerplatzen an den aufgestellten Nadeln. Durch das ständige Einwirken ...

immer wenn du schläfst – outside

Die Videoarbeit verbirgt sich im inneren eines schwebenden Balken. Er kann umgangen werden, ist aber nur von einer Seite geöffnet. Die Öffnung ist gerade so groß, dass eine Person hineinblicken kann. Der Betrachter entscheidet selbst ...

dich sein zu lassen

 

es bleibt im dunkeln – it comes to light

Ausstellungskonzept und Rauminstallation  2017 schwarze Strechfolie, Spots, Nadelsticharbeiten, Videoarbeiten, Objekte und Arbeiten von Ileana Pascalau

vom unspezifischen Verhältnis zweier Individuen

Nadelstich auf Papier, hinterleuchtet 2018 50×50 cm

persipellis

Videoinstallation 2010

wenn man davon absieht

Ein rohes Ei ist an der Wand fixiert. Ein Teil der Schale ist in Form einen Quadrates herausgelöst. Das Innere und Äußere wird nur durch das dünne Häutchen voneinander getrennt und die Öffnung gewährt einen Blick ...

wie tief es auch verborgen liegt,

Ein dunkler fensterloser Raum. Die einzig sichtbare Bezugs- und Lichtquelle ist eine schwarze Glühbirne mit dem eingeritztem Schriftzug es bleibt die angst nicht zu genügen  

immer wenn du schläfst – inside

  immer wenn du schläfst 2013 Videoinstallation, Balken 210×35 4min07s, loop Die Videoinstallation zeigt die liegende Silhouette einer gestreckten Figur, die völlig im schwarzen Raum versinkt. Federn fallen auf die Figur und legen sich auf ...

was bleibt dann von uns übrig

Und ich fragte mich, während wir gemeinsam Raum einnehmen, was bleibt dann von uns übrig.  

Das Attribut

Die Videoinstallation zeigt das gleichbleibende Portrait einer Frau. Die Bewegung im Video geht allein von den sich wandelnden Objekten in ihren Händen aus. In 10 Bildern formen sich unterschiedliche Gegenstände um. Im letzten Akt steht ...